BCS-2® ist eine Scansoftware mit breitem Einsatzspektrum und komfortablen Nachbearbeitungs- und Erschließungsfunktionen. Sie unterstützt eine Vielzahl von Scannern und Geschäftsgängen.

Die Scansoftware BCS-2® unterstützt das qualitätsbewusste Digitalisieren von gebundenen, gedruckten oder grafischen Vorlagen. Sie ermöglicht das einfache und wahlweise automatisierte Einbinden und Nachbearbeiten sowohl neu erstellter als auch importierter Scans in Arbeitsabläufe.

 

In Kopplung mit C-3 wird das Softwarepaket BCS-2®/C-3 zur formalen Erschließung von Inhaltsverzeichnissen und Metadaten-Anreicherung genutzt.

 

BCS-2® ist modular aufgebaut und hat eine anwendungsorientierte Nutzeroberfläche. Die  intuitive Bedienung der Scansoftware steigert die Effizient Ihrer Arbeitsabläufe.

BCS-2® Überblick

Folgende neue BCS-2® Produkte stehen zur Verfügung:

  • BCS-2® Express für die Nutzung im Selbstbedienungsbereich
  • BCS-2® Office für standardisierte Arbeitsabläufe
  • BCS-2® Professional für komplexe Arbeitsabläufe, Indexierung und (Nach)Bearbeitung

Funktionsumfang

SCANNEN/

DIGITALISIERUNG

BCS-2®

Express

BCS-2®

Office

BCS-2®

Professional

BCS-2®

Classic

Formatauswahl
Benutzerdefiniertes Format T
Format bis DIN A1
DPI-Auswahl
Helligkeits-Regulierung
Kontrast-Regulierung
Farb-Auswahl (s/w, Graustufe, Farbe)
Daumen-Entfernung
Anti-Reflektion
Fußschalter
Geräte-Tasten
Auswahl linke/rechte Seite
Auswahl Simplex/Duplex
Live-View
Hinweise zur obigen Tabelle:

  • Die Einstellungen sind Hardware-/Modell-abhängig.
  • „T“ entspricht „Testphase“
 FUNKTIONEN

 

BCS-2®

Express

BCS-2®

Office

BCS-2®

Professional

BCS-2®

Classic

Image-Bearbeitung
Flecken entfernen
Radieren
Maskieren
Seitenteilung
ImagePlus 1)
Image-Parameter (Bearbeitung mit Preview)
Manuelle Segmentierung/ Multimasking
Automatische Segmentierung/Multicrop
Clipping
Wasserzeichen/ Endorser T T
Zoom
Standard-Binarisierung
Profi-Binarisierung
Bild schärfen
Spiegelung
Rotation
Invertierung
Automatisierung/

Workflows

Transaktions-Codes
Tastatur-Makros
Batch-Verarbeitung Option
Bedienung 2)
Touchscreen
Mouse
Tastatur
Scanpad
Panel Scanner
 Hinweise zur obigen Tabelle:

  • „T“ entspricht „Testphase“
  • „Option“ entspricht „kostenpflichtiger Zusatz“
  • 1) Die Mehrfach-Funktion „ImagePLUS“ besteht aus der automatischen Korrektur der Leserichtung, der Schräglage und des Schwarzrandes.
  • 2) Die Einstellungen sind Hardware-/Modell-abhängig.
 ERSCHLIESSUNG BCS-2®

Express

BCS-2®

Office

BCS-2®

Professional

BCS-2®

Classic

Tesseract-OCR Option
ABBYY-OCR Option Option Option
Zonale OCR Option Option
IndexSuite (Auftrag, Seite) Option Option
Barcodeerkennung Option Option Option
Strukturdatenerfassung Option Option
Image-Quelldaten
Metadaten-Erfassung Option
Metadaten-Anreicherung
ALEPH Option Option Option
GND Option Option
OAI Option Option
PICA-CBS Option Option
PICA-LBS Option Option
SRU Option Option
SUNRISE Option Option
 Hinweise zur obigen Tabelle:

  • „Option“ entspricht „kostenpflichtiger Zusatz“
AUSGABE BCS-2®

Express

BCS-2®

Office

BCS-2®

Professional

BCS-2®

Classic

Speicher-/ Exportformate
TIFF, MTIFF
JPEG, PNG
PDF Option
PDF/A, durchsuchbare PDF Option Option Option
ZIP
XML, TXT Option
METS/MODS
Ausgabeziele
USB
E-Mail/Outlook
Print
Lokales Dateisystem
FTP/SFTP Option
Cloud Option
Schnittstellen Präsentationssysteme
DFG Viewer Option Option Option
Goobi Option Option Option
Kitodo Option Option Option
MyBib eL® Option Option Option
 Hinweise zur obigen Tabelle:

  • „Option“ entspricht „kostenpflichtiger Zusatz“
ANWENDUNGEN
BCS-2®

Express

BCS-2®

Office

BCS-2®

Professional

BCS-2®

Classic

Anwendungsbeispiele
C-3 Periodika-Erschließung n. a. Option Option
DFG Viewer n. a. Option Option
Goobi Presentation n. a. Option Option
Kitodo Presentation n. a. Option Option
Medea3 Fernleihe (hbz, BVB) n. a. Option Option Option
MyBib® Fernleihe (GBV, VZG) n. a. Option Option Option
MyBib® Dokumentenlieferung n. a. Option Option Option
MyBib® Kataloganreicherung n. a. Option Option Option
MyBib® Massendigitalisierung n. a. Option Option Option
 Hinweise zur obigen Tabelle:

  • „Option“ entspricht „kostenpflichtiger Zusatz“
  • „n.a. “ entspricht nicht anwendbar
ABRECHNUNG/

AUTHENTIFIZIERUNG

BCS-2®

Express

BCS-2®

Office

BCS-2®

Professional

BCS-2®

Classic

Abrechnungssysteme1)        
Hör-Münzer Option     e. o. l.
Kassenjournal Option      
PaperCut Option      
Schomäcker-Card RS250 Option     e. o. l.
Authentifizierung      
ALEPH Nutzerverwaltung Option Option Option e. o. l.
Gemalto Option Option Option e. o. l.
LDAP Option Option Option e. o. l.
PaperCut Option Option Option e. o. l.
SIP2 Option Option Option e. o. l.
SLNP Option Option Option e. o. l.
 Hinweise zur obigen Tabelle:

  • „Option“ entspricht „kostenpflichtiger Zusatz“
  • „e.o.l “ entspricht end of live
  • 1) Die Anbindungen sind Hardware-/Modell-abhängig.
AUSZUG OPTIONEN
BCS-2®

Express

BCS-2®

Office

BCS-2®

Professional

BCS-2®

Classic

Verwaltungs-Funktionen
Auftragsverwaltung (inkl. Auftragsindexierung) Option
Image-Import
Image-Export
WorkflowSuite (ExportSuite/Transferziele) Option Option
Stapelverarbeitung (mehrere Images/Job) Option Option
ReportingSuite Option Option Option
Weitere
Barcode-Suite Option Option Option
OCR-Suite inkl. OCR Option
ABBYY OCR Option Option Option
 Hinweise zur obigen Tabelle:

  • „Option“ entspricht „kostenpflichtiger Zusatz“
INSTALLATION BCS-2®

Express

BCS-2®

Office

BCS-2®

Professonal

BCS-2®

Classic

Installationsdauer ca. 10 min 10 min 10 min 10 min
Installations-voraussetzungen        
Windows (Empfehlung) 7, 8.1, 10 7, 8.1, 10 7, 8.1, 10 7, 8.1, 10
PC mind. 4 GB RAM 4 GB RAM 4 GB RAM 4 GB RAM
Bildschirm > 17 Zoll > 17 Zoll > 17 Zoll > 17 Zoll
KONFIGURATION BCS-2®

Express

BCS-2®

Office

BCS-2®

Professional

BCS-2®

Classic

Workflows Option Option
Bedieneroberfläche
Startbildschirm
Sprachauswahl
Disclaimer
Funktionsumfang
Bedienerhilfe
  Hinweise zur obigen Tabelle:

  • „Option“ entspricht „kostenpflichtiger Zusatz“

Hinweis für alle abgebildeten Übersichten/Tabellen:

  • BCS-2® Classic ist die 1. Generation der Scansoftware für das Digitalisieren und Nachbearbeiten gebundener und gedruckter Vorlagen aller Art. Dieses Produkt genießt bei einem gültigen Pflege- und Supportpaket Bestandsschutz bis voraussichtlich 2025.
  • Technische Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

 

BCS-2® Express: Scansoftware für den Selbstbedienungsbereich

BCS-2® Express

ist eine intuitiv bedienbare Scansoftware für das Digitalisieren von gedruckten Vorlagen und Mikrofilmen/-fiches. Die insbesondere im Freihandbereich von Bibliotheken genutzte Lösung zeichnet sich durch einen klaren und übersichtlichen Aufbau der Nutzeroberfläche aus .

 

Das individuell gestaltbare Interface macht BCS-2® Express für jede Anwendung attraktiv und die Konzentration auf die wichtigsten Funktionen und große Bedienelemente (Buttons) erspart jeden Erklärungsaufwand.

 

Oberfläche BCS-2® Express

Abbildung: Beispiel einer BCS-2® Express-Benutzeroberfläche mit Scan (Bildquelle: „Liebesfrühling“ F. Rückert, Sauerländer Verlag Frankfurt/Main)

Anwendungsbereiche

  • Scannen im Selbstbedienungsbereich von Bibliotheken, Archiven und öffentlichen Einrichtungen
  • dezentrales Scannen in Unternehmen

 Vorteile

  • einfache und schnelle Bedienung
  • selbstgestaltbare Oberfläche mit selbsterklärenden Buttons
  • minimaler Administrationsaufwand

Funktionen

  • automatische und manuelle Nachbearbeitungsfunktionen
  • ImagePLUS Funktion: korrigiert automatisch die Leserichtung, die Schräglage und beschneidet den schwarzen Rand => DREI Nachbearbeitungsschritte mit EINEM Knopfdruck!
  • Flecken entfernen (Despeckle)
  • Maskieren
  • Seitenteilen

Anbindungen an Scanner und Abrechnungssysteme

Die BCS-2® Express-Versionen sind individuell auf die Bedienelemente und Funktionen des jeweils angeschlossenen Scanner-Modells bzw. Abrechnungssystems abgestimmt.

Erprobte Anbindungen im Einsatz:

  • Bookeye® 2 und Bookeye® 4 Aufsichtsscanner von ImageAccess
  • Canon-Kameras
  • OpticBook Buchscanner A3 und A4 von Plustek
  • Abrechnungssystem RS 250 von Schomäcker
  • Mikrofilm-/-fichescanner MS6000/7000 von Konica Minolta
  • weitere Anbindungen befinden sich in der Testphase

Technische Informationen

  • Bedienung: Touch-Screen, Mouse, Keyboard
  • Speicherformate: PDF, TIFF, MTIFF, JPEG
  • Ausgabe: USB, Festplatte (Server), optional: E-Mail und Print
  • Konfigurationsmöglichkeiten: Interface, Startbildschirm, Sprachauswahl, Disclaimer/Nutzungshinweise (z. B. Haftungsausschluss mit Urheberrechtshinweis)
  • Installationsvoraussetzungen: Windows 7/8.1/10, 4 GB RAM, Bildschirm > 17 Zoll

Benutzerhandbücher und technischen Beschreibungen

Auf unserer Dokumentations-Website finden Sie Handbücher und weiterführende Dokumentationen zu unseren Softwarelösungen. Diese strukturierten Nachschlagewerke erleichtern Ihnen die Nutzung der Software, geben Antworten auf Fragen und optimieren die Anwendung in Ihrem Hause.

Dieser Link führt zur Dokumentations-Website.

Anwendungen/Anwenderberichte

BITonline-Anwenderbericht „Neue IT-Infrastruktur für die Luxemburger Nationalbibliothek“ mit BCS-2 Express®:

In der BNL übernimmt BCS-2® die zentrale Steuerung von Buch- und Mikrofilmscannern unter einer einheitlichen und mehrsprachigen Benutzeroberfläche via Touchscreen. Die Besonderheiten der Luxemburger BCS-2® Express Anwendung liegen in der Anbindung an das Follow-Me-Print-System „Papercut“ (Account-gebundene Druckauftragsverwaltung) und die Kopplung an das Bibliothekssystem ALEPH von ExLibris. Zugleich wird mit der Einbindung des Windows-Smartcard-Subsystems die Nutzung von preiswerten und standardisierten Kartenlesegeräten ermöglicht.

 

BCS-2® Express: Bericht in BITonline

 

BCS-2® Office: Scansoftware für standardisierte Arbeitsabläufe

BCS-2® Office

ist eine Scan- und Erschließungssoftware mit breitem Einsatzspektrum und komfortablen Nachbearbeitungsfunktionen. Sie unterstützt eine Vielzahl von Scannern und Geschäftsgängen.

 

Eine übersichtliche und intuitiv zu verstehende Nutzeroberfläche vereinfacht das Digitalisieren verschiedener Vorlagen, von einfachen Belegen wie Rechnungen und Lieferscheinen, über gebundene Vorlagen bis zu großen Karten. Durch die Anbindung an Digitalkameras können auch Gemälde und dreidimensionale Objekte digitalisiert und mit den zugehörigen Objektdaten angereichert werden.

 

BCS-2® Office ermöglicht das einfache und wahlweise automatisierte Einbinden und Nachbearbeiten sowohl neu erstellter als auch importierter Scans in Arbeitsabläufe. Die Ergebnisse werden standardmäßig im TIFF-, PNG-, JPEG- und PDF-Format ausgegeben. Ebenso ist ein direkter Versand der Dateien via MS Outlook o.ä. möglich.

 

Abbildung: BCS-2® Office Anwenderoberfläche mit Karte

Anbindung von Scannern, Digitalkameras und Multifunktionsgeräten

Über eine TWAIN-Schnittstelle können Flachbett-, Durchlauf-, Aufsichts-/Auflicht-Scanner sowie moderne Digitalkopierer, die über einen TWAIN-Treiber (Version 2.3) verfügen, mit BCS-2® Office betrieben werden. Für einige Scanner mit herstellerspezifischen Besonderheiten sowie ausgewählte Digitalkameras stehen spezielle Plugins zur Verfügung.

Anwendungsbereiche

Bibliotheken/Archive

  • Nachbearbeiten neu erstellter und importierter Digitalisate
  • Indexieren von Images
  • Dokumentenlieferung wie z.B. subito
  • nationale und internationale Fernleihe wie z.B. OCLC WorldShare
  • Kataloganreicherung für Monographien und Periodika
  • Scan-Client für MyBib®-Anwendungen in wissenschaftlichen Bibliotheken

 

Museen

  • Einbindung von Kameras zur „Objektaufnahme“ in den Workflow
  • Erfassung von Metadaten zu den Aufnahmen und Übergabe an Objektdatenbanken

 

Unternehmen/Verwaltung

  • Scannen von Eingangsrechnungen, Akten und Laborjournalen
  • Pressespiegel und Presseauswertung
  • Retrokonversion von Altbeständen

Eigenschaften 

  • intuitive Bedienung durch selbsterklärende Icons/Buttons
  • anwendungsbezogene konfigurierbare Oberfläche
  • multilinguale Oberfläche, die eine Erweiterung um zusätzliche Sprachen mit arabischen, kyrillischen und asiatischen Schriftzeichen erlaubt
  • kurze Installations- und Schulungszeiten

 

Alle BCS-2® Office Daten werden lokal gespeichert. Es erfolgt keine automatische Datenübermittlung/-ablage, kein Update oder Auslesen von Betriebsdaten im Hintergrund. Die Kontrolle aller Daten verbleibt beim Anwender.

Funktionen (Auszug)

  • ImagePlus: automatische Schräglagenkorrektur, Freistellen und Drehen in einer Funktion
  • Image-Parameter: virtueller „Re-Scan“ für das Anpassen von Image-Parametern, um ein neues Images zu erhalten OHNE erneut scannen zu müssen
  • Unicode, IPv6  Unterstützung, Windows 7, 8.1, 10

Abbildung: BCS-2® Office, Funktion „Image-Parameter“ (Bildquelle: „Liebesfrühling“ F. Rückert, Sauerländer Verlag Frankfurt/Main)

Optionen und Ausbaumöglichkeiten 

Die Basis-Funktionen von BCS-2® Office können je nach Bedarf erweitert werden. Mögliche Optionen:

 

  • übersichtliche Auftragsverwaltung mit der „AuftragsSuite“
    • Für jeden Scan-Job wird ein Auftrag angelegt, so dass direkt über die Nutzeroberfläche ein Überblick über alle Scan-Jobs möglich ist.
    • Jeder Auftrag kann indexiert werden, z.B. Rechnungs-/Vertragsnummer, ISBN/ISSN usw.
  • einfache Indexierung und Strukturierung mit der „IndexSuite“
    • Indexierung auf Kapitel- und Seitenebene
    • Strukturdaten-Erfassung für ein Digitalisat, z.B. bei Büchern (Buchcover, Inhaltsverzeichnis, Kapitel 1 bis x) oder in der Verwaltung (Vertrag, Anlage 1 bis x, Schriftverkehr)
  • schnelle Erstellung von Volltexten mit der „OCR-Suite“
    • Digitalisate werden komplett via OCR als Volltext aufbereitet.
    • Mit der „zonalen OCR“ können Texte via „Drag & Drop“ in Indexfelder übernommen werden.
  • gute Arbeitsergonomie mit anpassbarer Nutzeroberfläche
    • Für einige Scanner und Digitalkameras ohne Standardtreiber und Standardschnittstellen (z.B. USB/RJ45/TWAIN) bzw. Scanner mit Zusatzfunktionen (z.B. Bedienung via Scanner-Panel oder Buchwippensteuerung) sind individuelle  Plugins verfügbar. Damit können spezielle Gerätefunktionen in die Nutzeroberfläche eingebunden werden.

Benutzerhandbücher und technische Beschreibungen

Auf unserer Dokumentations-Website finden Sie Handbücher und weiterführende Dokumentationen zu unseren Softwarelösungen. Diese strukturierten Nachschlagewerke erleichtern Ihnen die Nutzung der Software, geben Antworten auf Fragen und optimieren die Anwendung in Ihrem Hause.

 

Dieser Link führt zur Dokumentations-Website.

 

BCS-2® Professional: Scansoftware für komplexe Arbeitsabläufe, Indexierung und (Nach)Bearbeitung

BCS-2® Professional

ist eine Scansoftware für das qualitätsbewusste Digitalisieren von gebundenen, gedruckten oder grafischen Vorlagen. Sie ermöglichst die Erschließung und Nachbearbeitung von Digitalisaten und unterstützt das Automatisieren und Vereinheitlichen von Digitalisierungsabläufen.

 

Die Workflows und die Nutzeroberfläche der Scansoftware sind auf die jeweiligen Anforderungen anpassbar. BCS-2® Professional ist modular aufgebaut und ermöglicht eine automatisierte, wahlweise manuelle, Nachbearbeitung von neu erstellten als auch importierter Scans an externen Arbeitsplätzen, losgelöst von der Scannerumgebung.

 

BCS-2® Professional unterstützt eine Vielzahl von Scannern und Geschäftsgängen. Images können nahtlos in das Workflow-Management-System MyBib eDoc® oder in die elektronische Präsentationsplattform MyBib eL® übertragen werden.

 

Abbildung: Beispiel einer BCS-2® Professional-Oberfläche (Scan aus: „Liebesfrühling“ F. Rückert, Sauerländer Verlag Frankfurt/Main)

 Anwendungsbereiche

  • Dienstleistungs-Scanning mit Indexierung, Nachbearbeitung und Qualitätssicherung
  • Digitalisierung in Bibliotheken, Archiven und öffentlichen Einrichtungen

  Vorteile

  • intuitiv zu bedienen durch anpassbare Nutzeroberfläche und selbsterklärende Buttons
  • auf die Anwendung zugeschnittene Workflows
  • modular und skalierbar

Merkmale und Funktionen

  • automatische und manuelle Nachbearbeitungsfunktionen (wahlweise im Batchverfahren)
  • ImagePlus: Automatische Schräglagenkorrektur+Freistellen+Drehen in einer Funktion
  • automatische Segmentierung
  • Ausschneiden mehrerer Segmente aus einem Digitalisat (Multicrop) mit Erzeugung von Einzel-Images
  • Nutzung und Wechsel unterschiedlicher OCR Engines (ABBYY und Tesseract) innerhalb eines Jobs
  • zonale Texterkennung
  • frei konfigurierbare und multilinguale Bedienoberfläche
  • übersichtliche Anzeige aller Jobs/Aufträge mit Job-Informationen und Imagevorschau
  • flexible Job/Auftrags- und Seiten-Indexierung zur Generierung von Meta- und Strukturdaten
  • Anbindung an Drittsysteme, wie MyBib eDoc®, MyBib eL®, Kitodo/Goobi, VZG u.a.
  • stabil im 24/7 Einsatz

Workflows

BCS-2® Workflows bilden klar definierte Geschäftsgänge und Anwendungen ab. Diese setzen sich z. B. aus den Auftragsdaten, der OCR, den Meta- und Strukturdaten sowie den Übertragungszielen zusammen, so dass nachgelagerte Drittsysteme und Anwendungen die Daten direkt verarbeiten können.

Anwender/innen von BCS-2® Professional können Workflows selbst definieren oder durch Dienstleister definieren lassen bzw. aus einem Pool vordefinierter Standard-Workflows wählen. Klassische Anwendungen sind:

  • nationale, internationale und Campus-interne Dokumentenlieferung
  • Kataloganreicherung
  • Sammlungs- und Retrodigitalisierung
  • Massendigitalisierung
  • Bestückung von digitalen Präsentationssystemen (MyBib eL®/Kitodo/Goobi für  digitale Sammlungen)
  • Bestückung von digitalen Semesterapparaten

 Auftragsverwaltung

  • integriertes Auftragsmanagement, Verwaltung und Export, sowie (Re-) Import von Aufträgen
  • Anpassung an eigene Anforderungen durch selbst definierbare Auftragstypen
  • Definition von Auftragsindizes zur Metadatenerfassung, Exportformaten, Namensregeln sowie Ablageordnern in Profilen durch den Anwender
  • Nachbearbeitung, Drucken und Löschen von Aufträgen
  • Einfügen und Löschen einzelner Images innerhalb eines Jobs

 

BCS-2 Professional Multicrop

Abbildung 1: BCS-2®: Multicrop (Ausschneiden mehrerer Segmente aus einem Digitalisat)

BCS-2 Professional Einzelsegment

Abbildung 2: BCS-2®: Einzelsegmente ermitteln

BCS-2 Professional Segment_Neues Image einfuegen

Abbildung 3: BCS-2®: Erkannte Segmente als neue Images einfügen

Technische Informationen

  • Bedienung: Touch-Screen, Mouse, Keyboard
  • Speicherformate: PDF, TIFF, MTIFF, JPEG
  • Ausgabe: USB, Festplatte (Server), E-Mail, Print
  • Konfiguration: Oberfläche nach Kundenwunsch, Sprachauswahl
  • Installationsvoraussetzungen: Windows 7/8.1/10, 4 GB RAM, Bildschirm > 17 Zoll

Benutzerhandbücher und technischen Beschreibungen

Auf unserer Dokumentations-Website finden Sie Handbücher und weiterführende Dokumentationen zu unseren Softwarelösungen. Diese strukturierten Nachschlagewerke erleichtern Ihnen die Nutzung der Software, geben Antworten auf Fragen und optimieren die Anwendung in Ihrem Hause.

Dieser Link führt zur Dokumentations-Website.

Anwenderberichte

Projekt-Bericht (Teil 1) des Instituts für moderne Kunst Nürnberg über die kooperative Erschließung von Presseausschnitt-Sammlungen: Das DFG-Projekt „Zeitgenössische Kunst im Spiegel der Presse: Digitalisierung und Erschließung der Presseausschnitt-Sammlung aus den Jahren 1950 bis 2013“ hat zum Ziel, dieses bedeutende Quellmaterial durch Digitalisierung zukunftsfähig und weltweit, zeit- und ortsunabhängig sowie differenziert recherchierbar zugänglich zu machen.

 

Kooperative Erschliessung von Presseausschnitt-Sammlungen beim Institut fuer moderne Kunst: Teil1 aus BIT online 2/2017

 

Projekt-Bericht der Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn zur Digitalisierung der historischen Zeitung Vorwärts“ von der Papiervorlage bis zur im Volltext durchsuchbaren Web-Präsentation. Dabei werden die verschiedenen Aspekte des Scann-Prozesses, der maschinellen Texterkennung und der Metadaten-Anreicherung sowie die Präsentation im Web in Augenschein genommen.

 

FES: Praesentation der historischen Zeitung im Web: Teil 2 aus BIT online 1/2017

FES: Digitalisierung und elektronische Praesentation der historischen Zeitung Vorwaerts: Teil 1 aus BIT online 6/2016

Weitere Beschreibungen

BCS-2® Professional-Bericht in BITonline

 

BCS-2 Classic

BCS-2 Version bis Version 3.10. https://www.imageware.de/

BCS-2® Anbindung an Abrechnungssysteme

Bargeldlos: Abrechnung von Scan-, Kopier- und Druckdiensten mit BCS-2® Express

Wir haben die Anbindung der Schomäcker-Kartenleser RS 250 an unsere Scansoftware BCS-2® Express getestet. Den Anwendern steht nun ein weiteres Feature zur Optimierung der eigenen Serviceleistungen zur Verfügung.

 

Der RS 250 in Verbindung mit Q Pilot® garantiert die Verwendung unterschiedlicher Bibliotheksbenutzerkarten (als Wert- und Kontokartentypen) zur Erfassung verschiedener Preise und zur Speicherung der Umsätze.

 

Weitere Anbindungen an Abrechnungssysteme können gerne erfragt werden, sprechen Sie uns an!

Erschließung von Inhaltsverzeichnissen mit C-3

Die teilautomatische Formal-Erschließung von Inhaltsverzeichnissen

Mit dem C-3 Softwarepaket werden Artikel nach Titel, Autor und Seitennummer Katalog-gerecht extrahiert und mit Metadaten aus Verbundkatalogen und Normdatenbanken angereichert.

 

C-3 unterstützt dabei den Freiform- und Regel-basierten Ansatz der Erschließung und bietet teilautomatisierte Arbeitsabläufe.

 

Als Modul der BCS-2 Software nutzt C-3 einige deren Komfortfunktionen, wie z.B.

  • automatische Schnellerkennung von Textblöcken
  • umfangreiche Indexierungsmöglichkeiten und die Strukturdatenerfassung
  • Bildbearbeitungsfuntkionen

 

Neben der Digitalisierung von Inhaltsverzeichnissen bzw. dem Einbinden bereits existierender Digitalisate in den Erschließungsprozess können mit dem Softwarepaket unterschiedliche Verbund-kompatible Austauschformate generiert werden.

 

„… Der größte Vorteil der C-3 Software gegenüber der traditionellen Produktionsweise, in der die Metadaten abgetippt wurden, liegt in der Schnelligkeit und damit der zeitlichen Einsparung…“ (Auszug aus dem unten stehendem Anwenderbericht der UB Tübingen).

 

Merkmale

  • teilautomatisches Extrahieren von Artikeln aus Inhaltsverzeichnissen
  • Ausgabe der bibliografischen Aufsatztiteldaten (Titel, Autor, Seitennummern u. a.)
  • Anreicherung und Verwaltung zugehöriger Metadaten (Titeldaten z. B. ISSN, Ausgabe, Heftnummer und GND-ID)
  • Verarbeitung von mehrspaltig und tabellarisch gestalteten Inhaltsverzeichnissen
  • Erkennung von mehrsprachigen Inhaltverzeichnissen
  • realisiert als Unicode-Anwendung (UTF-16), Unterstützung von kyrillischen, griechischen und slawischen Schriftzeichen
  • komfortable Diakritikabehandlung, Namensansetzung, automatische Seitenintervallberechnung
  • Erzeugen von Verbund-kompatiblen Lieferformaten (C-3 XML, MARC 21 XML, PICA+, PICA3)
  • Wahlweise regelbasierte Erkennung und Zuordnung der Aufsatzdaten oder Erkennung im „Freiform“-Modus auf Seitenbasis möglich
  • Nutzung spezieller BCS-2® Office/Professional Funktionen

 

„Basis“ Anbindung an BCS-2® Office oder Professional

  • konfigurierbare Nutzeroberflächen und Workflows
  • Scanning oder Verarbeitung externer Digitalisate
  • komfortable Imagebearbeitung (Maskierung, Skalierung)
  • integrierte OCR (Tesseract), optional ABBYY
  • Nutzung von Komfort-Funktionen z.B.
    • automatische Schnellerkennung von Textblöcken
    • umfangreiche Indexierung, Strukturdatenerfassung
    • Bildbearbeitungsfunktionen
    • Metadaten-Anreicherung mit Übernahme der Normdaten
    • Korrektur von Sonderzeichen
  • Erzeugung Verbund-kompatibler Exportformate
  • C-3 als Einzelplatzlösung nutzbar

 

„Erweiterte“ Anbindung an MyBib eDoc®

  • In Verbindung mit dem Workflow-Management-System MyBib eDoc® ist C-3 für kooperatives Arbeiten als Mehrplatzlösung einsetzbar.
  • Vorteile:
    • automatisierte Workflow-Steuerung
    • flexible Geschäftsgänge, mit denen unterschiedliche FIDs und unterschiedliche Medientypen (Zeitschriften vs. Sammel-/Kongressbände) umgesetzt werden können
    • Dashboard-Reporting
    • browser-basierte Qualitätssicherung
  • MyBib eDoc®/C-3 Plus Workflow
    • Auftragsverwaltung in MyBib eDoc®
    • Bearbeitung in BCS-2® und C-3
    • Auslieferung/Bereitstellung via MyBib eDoc®

Anwenderberichte