Erschließung von Inhaltsverzeichnissen mit C-3 Plus

Die teilautomatische Formal-Erschließung von Inhaltsverzeichnissen

Mit dem C-3 „Plus“ Softwarepaket werden Aufsätze nach Titel, Autor und Seitennummer Katalog-gerecht extrahiert und mit Metadaten aus Verbundkatalogen und Normdatenbanken angereichert.

 

C-3 Plus unterstützt dabei den Freiform- und Regel-basierten Ansatz der Erschließung und bietet teilautomatisierte Arbeitsabläufe.

 

Als Modul der BCS-2 Software nutzt C-3 Plus einige deren Komfortfunktionen, wie z.B.

  • automatische Schnellerkennung von Textblöcken
  • umfangreiche Indexierungsmöglichkeiten
  • Strukturdatenerfassung
  • Bildbearbeitungsfunktionen

 

Neben der Digitalisierung von Inhaltsverzeichnissen bzw. dem Einbinden bereits existierender Digitalisate in den Erschließungsprozess können mit dem Softwarepaket unterschiedliche Verbund-kompatible Austauschformate generiert werden.

 

„… Der größte Vorteil der C-3 Software gegenüber der traditionellen Produktionsweise, in der die Metadaten abgetippt wurden, liegt in der Schnelligkeit und damit der zeitlichen Einsparung…“ (Auszug aus dem unten stehendem Anwenderbericht der UB Tübingen).

 

Merkmale

  • teilautomatisches Extrahieren von Aufsätzen aus Inhaltsverzeichnissen
  • Ausgabe der bibliografischen Aufsatztiteldaten (Titel, Autor, Seitennummern u. a.)
  • Anreicherung und Verwaltung zugehöriger Metadaten (Titeldaten z. B. ISSN, Ausgabe, Heftnummer und GND-ID)
  • Verarbeitung von mehrspaltig und tabellarisch gestalteten Inhaltsverzeichnissen
  • Erkennung von mehrsprachigen Inhaltverzeichnissen
  • realisiert als Unicode-Anwendung (UTF-16), Unterstützung von kyrillischen, griechischen und slawischen Schriftzeichen
  • komfortable Diakritikabehandlung, Namensansetzung, automatische Seitenintervallberechnung
  • Erzeugen von Verbund-kompatiblen Lieferformaten (C3 XML, MARC 21 XML, PICA+, PICA3)
  • wahlweise regelbasierte Erkennung und Zuordnung der Aufsatzdaten oder Erkennung im „Freiform“-Modus auf Seitenbasis möglich
  • Nutzung spezieller BCS-2 Office/Professional Funktionen

 

„Basis“ Anbindung an BCS-2® Office oder Professional

  • konfigurierbare Nutzeroberflächen und Workflows
  • Scanning oder Verarbeitung externer Digitalisate
  • komfortable Imagebearbeitung (Maskierung, Skalierung)
  • integrierte OCR (Tesseract), optional ABBYY
  • Nutzung von Komfort-Funktionen z.B.
    • automatische Schnellerkennung von Textblöcken
    • umfangreiche Indexierung, Strukturdatenerfassung
    • Bildbearbeitungsfunktionen
    • Metadaten-Anreicherung mit Übernahme der Normdaten
    • Korrektur von Sonderzeichen
  • Erzeugung Verbund-kompatibler Exportformate
  • C-3 Plus als Einzelplatzlösung nutzbar

 

„Erweiterte“ Anbindung an MyBib eDoc®

  • In Verbindung mit dem Workflow-Management-System MyBib eDoc ist C-3 Plus für kooperatives Arbeiten als Mehrplatzlösung einsetzbar.
  • Vorteile:
    • automatisierte Workflow-Steuerung
    • flexible Geschäftsgänge, mit denen unterschiedliche FIDs und unterschiedliche Medientypen (Zeitschriften vs. Sammel-/Kongressbände) umgesetzt werden können
    • Dashboard-Reporting
    • browser-basierte Qualitätssicherung
  • MyBib eDoc/C-3 Plus Workflow
    • Auftragsverwaltung in MyBib eDoc
    • Bearbeitung in BCS-2 und C-3
    • Auslieferung/Bereitstellung via MyBib eDoc

Anwenderberichte

C-3 Plus FreiformSuite

Die C-3 Plus FreiformSuite

ist ein einfach zu bedienendes Erfassungstool. Sie findet ihren Einsatz insbesondere bei der Erschließung von nicht wiederkehrenden Inhaltsverzeichnissen oder solchen mit schwierigem Erkennungsmuster. Die Markierung der Aufsatzdaten (Autor, Titel, Seitenangabe) erfolgt manuell.

 

Die auf der BCS-2 Software basierende C-3 Plus FreiformSuite erzeugt Verbund-kompatible Datenformate, so dass die Daten direkt in die jeweiligen Verbund-Datenbanken übernommen werden können.

Hinweis für CC-Tool-Anwendende

  • Einfache CC-Tool Ablöse möglich!

 Workflow des Softwarepaketes BCS-2/C-3 Plus

Merkmale

  • Verarbeitung von mehrspaltig und tabellarisch gestalteten Inhaltsverzeichnissen
  • freie Editierbarkeit des OCR-Ergebnisses
  • Erkennung von mehrsprachigen Inhaltsverzeichnissen
  • realisiert als Unicode-Anwendung (UTF-16), Unterstützung von kyrillischen, griechischen und slawischen Schriftzeichen
  • automatische Namensansetzung und Seitenintervallberechnung
  • Anreicherung von Metadaten via SRU Abfrage (Bsp. Verbund- und GND-Daten) oder Einbinden von CSV Dateien (Bsp. Zeitschriftentitel-Listen)
  • Generieren von Verbund-kompatible Datenformaten (MARC 21.XML, PICA+, PICA3, C3.XML)
  • via BCS-2 als Einzelplatzlösung nutzbar
  • über zusätzliche Anbindung an MyBib eDoc als Mehrplatzlösung für verteiltes/kooperatives Arbeiten verfügbar

„Basis“ Anbindung an BCS-2® Office oder Professional

  • BCS-2 konsistente und anwendungsspezifische Nutzeroberfläche, so dass Anwendende eine bekannte Arbeitsumgebung wieder erkennen
  • Scanner-unabhängige Digitalisierung (direkte/native Anbindung an verschiedene Scanner, alternativ Anbindung via Twain-Standard)
  • Importmöglichkeit externer Scans/Digitalisate
  • Nutzung der in BCS-2 integrierten OCR (Tesseract, alternativ ABBYY)
  • Weitere Vorteile aus der BCS-2 Anbindung siehe unter diesem Link.

„Erweiterte“ Anbindung an MyBib eDoc®

  • Für kooperatives Arbeiten ist C-3 Plus in Verbindung mit dem Workflow-Management-System MyBib eDoc als Mehrplatzlösung einsetzbar.
  • Vorteile:
    • automatisierte Workflow-Steuerung
    • flexible Geschäftsgänge, in die unterschiedlich FIDs und Medientypen (Zeitschriften vs. Sammel-/Kongressbände) eingebunden werden können
    • Dashboard-Reporting
    • browser-basierte Qualitätssicherung
  • MyBib eDoc/C-3 Plus Workflow

Optionen, Ausbaumöglichkeiten

  • Upgrade zur C-3 Plus RegelSuite für die regelbasierten Formalerschließung von Aufsätzen aus Periodika, Kongressbänden und Monografien

C-3 Plus RegelSuite

Die C-3 Plus RegelSuite

ist ein ausgefeiltes Erfassungstool zur Erschließung von sich wiederholenden Inhaltsverzeichnissen bzw. Inhaltsverzeichnis-Mustern. Sie basiert auf einer teilautomatischen regelbasierten Erkennung und Zuordnung von Aufsatzdaten (Autor, Titel, Seitenangabe).

 

Die auf der BCS-2 Software aufsetzende C-3 Plus RegelSuite erzeugt Verbund-kompatible Datenformate, so dass die Daten direkt in die jeweiligen Verbund-Datenbanken übernommen werden können.

 

Die Nutzung der C-3 Plus RegelSuite ermöglicht auf Seitenbasis einen Wechsel in den „Freiform-Modus“.

Workflow des Softwarepaketes BCS-2/C-3 Plus

Merkmale

  • teilautomatisierte Verarbeitung von mehrspaltig und tabellarisch gestalteten Inhaltsverzeichnissen
  • Erkennung von mehrsprachigen Inhaltsverzeichnissen
  • realisiert als Unicode-Anwendung (UTF-16), Unterstützung von kyrillischen, griechischen und slawischen Schriftzeichen
  • automatische Namensansetzung und Seitenintervallberechnung
  • Anreicherung von Metadaten via SRU Abfrage (Bsp. Verbund- und GND-Daten) oder Einbinden von CSV Dateien (Bsp. Zeitschriftentitel-Listen)
  • Generieren von Verbund-kompatible Datenformaten (MARC 21.XML, PICA+, PICA3, C3.XML)
  • via BCS-2 als Einzelplatzlösung nutzbar
  • über zusätzliche Anbindung an MyBib eDoc als Mehrplatzlösung für verteiltes/kooperatives Arbeiten verfügbar

„Basis“ Anbindung an BCS-2 Professional

  • BCS-2 konsistente und anwendungsspezifische Nutzeroberfläche, so dass Anwendende eine bekannte Arbeitsumgebung wieder erkennen
  • Scanner-unabhängige Digitalisierung (direkte/native Anbindung an verschiedene Scanner, alternativ Anbindung via Twain-Standard)
  • Importmöglichkeit externer Scans/Digitalisate
  • Nutzung der in BCS-2 integrierten OCR (Tesseract, alternativ ABBYY)
  • weitere Vorteile aus der BCS-2 Anbindung: siehe Link

„Erweiterte“ Anbindung an MyBib eDoc®

  • für kooperatives Arbeiten ist C-3 Plus in Verbindung mit dem Workflow-Management-System MyBib eDoc als Mehrplatzlösung einsetzbar
  • Vorteile:
    • automatisierte Workflow-Steuerung
    • flexible Geschäftsgänge, in die unterschiedliche FIDs und Medientypen (Zeitschriften vs. Sammel-/Kongressbände) eingebunden werden können
    • Dashboard-Reporting
    • browser-basierte Qualitätssicherung
  • MyBib eDoc/C-3 Plus Workflow

C-3 Plus Überblick

Diese Übersicht beschreibt den Funktionsumfang der C-3 Plus Module „FreiformSuite“ und „RegelSuite“. 

 

Beide Module werden im Rahmen der teilautomatisierten Formalerschließung von Aufsatzdaten aus Inhaltsverzeichnissen genutzt. C-3 Plus basiert auf der Scansoftware BCS-2 Office und Professional. BCS-2 unterstützt das Automatisieren und Vereinheitlichen von Digitalisierungsabläufen und kommt zusätzlich zum Scannprozess bei der Nachbearbeitung und Erschließung von Digitalisaten zum Einsatz.

 

1. Allgemeine

Informationen

C-3 Plus

FreiformSuite

C-3 Plus

RegelSuite

Anmerkungen

 

Definition

 

Software zur teilautomatisierten Formalerschließung von Aufsatzdaten aus unterschiedlichen/nicht wiederkehrenden Inhaltsverzeichnissen

 

Software zur teilautomatisierten Formalerschließung von Aufsatzdaten aus sich wiederholenden UND unterschiedlichen Inhalts-verzeichnissen

 

Zielgruppen

 

Bibliotheken

 

Bibliotheken

 

 

2. Anwendung

 

C-3 Plus

FreiformSuite

C-3 Plus

RegelSuite

Anmerkungen

 

Teilautomatisierte Formal-Erschließung von Aufsatzdaten
aus wiederkehrenden Inhaltsverzeichnissen   z.B. aus Periodika, Kongressbänden und Monografien mit mehrseitigen IHVs
aus unterschiedlichen Inhaltsverzeichnissen z.B. aus Monografien
CC-Tool-Ablösung
Kataloganreicherung
Strukturierung von Volldigitalisaten

 

z.B. Ermittlung von Kapiteln und Seiten-Nummern
Voraussetzung*
BCS-2 Office inklusive optionaler JobSuite und OCR für Monitoring und Job-Verwaltung   wahlweise kann bei der FreiformSuite BCS-2 Professional als Basis genutzt werden
BCS-2 Professional
bei kooperativem Ansatz:  Mehrplatzfähigkeit durch Nutzung von MyBib eDoc
C-3 Plus Nutzeroberfläche
Toolbar und Anordnung abgestimmt auf Anwendung
BCS-2 konsistent bekannte Arbeitsumgebung
* Hinweise:

  • Die C-3 Plus FreiformSuite ist nur in Anbindung an BCS-2 Office mit deren kostenpflichtigen Zusatzmodulen „JobSuite“ und „OCR Suite“ sowie der Wahl des Verbund-relevanten Workflows nutzbar. Alternativ kann die FreiformSuite auch in Anbindung an BCS-2 Professional genutzt werden.
  • Die Anbindung und Nutzung des MyBib eDoc-Systems ist kostenpflichtig.
3. Scannen, Import. Nachbearbeitung von Digitalisaten via BCS-2 Office oder Professional C-3 Plus

FreiformSuite

C-3 Plus

RegelSuite

Anmerkungen

 

Scannen*
Anbindung von BCS-2 Office/Professional-kompatiblen Scannern via nativer oder Standard-Twain-Schnittstelle Scanner-Unabhängigkeit, Details siehe https://www.imageware.de/systemintegration/anbindungen-ueber-bcs-2/
Scanner-Einstellungen

 

Details siehe https://www.imageware.de/loesungen/scansoftware/bcs-2-ueberblick/
Import externer Digitalisate/Scans
via BCS-2 ImportSuite
via MyBib eDoc  (optional)  (optional)
Image-Nachbearbeitung (Auszug)
Flecken entfernen
Radieren
ImagePlus Mehrfach-Funktion: automatische Korrektur der Leserichtung, der Schräglage und des Schwarzrandes
Nutzung weiterer BCS-2 Office/Professional Nachbearbeitungs-funktionen Details siehe https://www.imageware.de/loesungen/scansoftware/bcs-2-ueberblick/
BCS-2 Automatisierungs-Workflows beim Scannen/Daten-Import
Transaktions-Codes
Tastatur-Makros
Batch-Verarbeitung  (optional)
* Hinweis:

  • Die Scanner-Einstellungen sind Hardware-/Modell-abhängig.
  • Die Anbindung via Twain setzt die Twain-Version 2.3 voraus, Definition siehe twain.org.

 

4. Layout-Erkennung und OCR via BCS-2 Office oder Professional C-3 Plus

FreiformSuite

C-3 Plus

RegelSuite

Anmerkungen

 

Tesseract-OCR*

 

 (optional) Tesseract in BCS-2 Office ein kostenpflichtiges Zusatzmodul.
ABBYY-OCR  (optional)  (optional) wird empfohlen
automatische Layout-Erkennung von Textblöcken in BCS-2
Korrektur von Sonderzeichen in BCS-2 mit dem C-3 Plus Sonderzeichen-Editor

 

5. Templates mit

Regeln

C-3 Plus

FreiformSuite

C-3 Plus

RegelSuite

Anmerkungen

 

individuelle Erstellung von  Templates mit Regeln individuelle Regel-Konfiguration
Baukastensystem mit Auswahl von Regel-Komponenten
Duplizieren vorhandener Templates/Regeln
Umschalt-Option in Freiform-Modus
Templates- und Regelverwaltung
Automatische Template-Zuordnung zu einem Inhaltsverzeichnis über IDs (z.B. ZDB-ID, PPN)

 

6. Formale

Erschließung

C-3 Plus

FreiformSuite

C-3 Plus

RegelSuite

Anmerkungen

 

Extrahieren  der Daten aus den Inhalts-verzeichnissen
Regel-basierte Zuordnung der Aufsatzdaten z.B. Autor, Titel, Untertitel, Seitenangabe
manuelle Zuordnung der Aufsatzdaten z.B. Autor, Titel, Untertitel, Seitenangabe
Anreicherung mit Metadaten
automatische Übernahme der Katalogdaten (Titeldaten)
via Zeitschriften-Titelliste (CSV-Datei)
via SRU-Abfrage (Katalogdaten, ZDB-ID)
GND-Abfrage und Übernahme der GND-ID in das Katalogisat (via SRU)
Weitere Funktionen (Auszug)
Autoren-Trennung
automatische Korrektur der Reihenfolge „Name, Vorname“ relevant bei GND-Abfrage
Korrekturmöglichkeiten in einem Ergebnisdialog
Seitenintervall-Berechnung

 

7. Ausgabe-

Formate

C-3 Plus

FreiformSuite

C-3 Plus

RegelSuite

Anmerkungen

 

Standard
C3.XML
Konvertierung in Verbund-kompatible Formate
Marc21.XML  (optional)  (optional)
PICA3  (optional)  (optional)
PICA+  (optional)  (optional)

 

8. Übernahme-

möglichkeit

in Kataloge*

C-3 Plus FreiformSuite C-3 Plus RegelSuite Anmerkungen
K10plus gemeinsamer Verbund-Katalog für zehn Bundesländer und der Stiftung Preuss. Kulturbesitz
B3Kat gemeinsame Katalogisierungs-Plattform von BVB und KOBV
lokale Kataloge
* Hinweis:

  • Die Übernahme in Kataloge erfolgt durch die Institution.

 

9. Auszug

Optionen

C-3 Plus

FreiformSuite

C-3 Plus

RegelSuite

Anmerkungen

 

Anbindung an MyBib eDoc für Mehrplatzlösung und kooperatives Arbeiten  (optional)  (optional)
Upgrade zur C-3 Plus RegelSuite  (optional)
OCR mit ABBYY Runtime-Engine und ABBYY Dongle  (optional)  (optional) wird empfohlen

 

10. Installation

 

C-3 Plus

FreiformSuite

C-3 Plus

RegelSuite

Anmerkungen

 

Voraussetzungen*
BCS-2 Office inkl. JobSuite und OCR-Suite je nach Anwendung: wahlweise BCS-2 Office oder BCS-2 Professional
BCS-2 Professional  
Pflege- und Supportpaket
Auswahl/Lizensierung des  Verbund-relevanten C-3 Plus Workflows
Windows (Empfehlung) 7, 8.1, 10 7, 8.1, 10
PC mind. 4 GB RAM 4 GB RAM
Bildschirm > 17 Zoll > 17 Zoll
Installationsdauer ca.
10 min 10 min
* Hinweis:

  • Die C-3 Plus FreiformSuite ist nur in Anbindung an BCS-2 Office mit deren kostenpflichtigen Zusatzmodulen „JobSuite“ und „OCR Suite“ sowie der Wahl des Verbund-relevanten Workflows nutzbar.
  • BCS-2 Office und Professional sind nur mit Abschluss eines Pflege- und Supportaketes erhältlich.

Hinweis für alle abgebildeten Übersichten/Tabellen:

  • Technische Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.