Das Projekt „Vorwärts bis 1933“ der Friedrich-Ebert-Stiftung

Ziel des Projekts, das seit Januar 2015 in der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn verwirklicht wird, ist es, sämtliche Ausgaben des „Vorwärts“ von dessen Gründung 1876 bis zum Verbot im Februar 1933 in hoher Qualität zu digitalisieren und der Öffentlichkeit in einer mittels OCR durchsuchbaren Web-Präsentation zur Verfügung zu stellen. Insgesamt werden ca. 200.000 Zeitungsseiten vom Papier-Original digitalisiert, die sich auf ca. 19.000 Ausgaben verteilen.

 

Der erste Teilbericht in der BIT online-Ausgabe 6/2016 beschreibt aus Sicht des Praktikers die Digitalisierung der historischen Zeitung von der Papiervorlage bis zur im Volltext durchsuchbaren Web-Präsentation. Dabei werden die verschiedenen Aspekte
des Scan-Prozesses, der maschinellen Texterkennung und der Metadaten-Anreicherung in Augenschein genommen.

 

Digitalisierung und elektronische Praesentation der historischen Zeitung Vorwaerts: Teil 1 aus BIT online 6/2016

 

Teil 2 des Berichtes thematisiert die Präsentation der Zeitung im Web und der im Projekt entwickelten Suchfunktionalitäten.

 

Digitalisierung und elektronische Praesentation der historischen Zeitung Vorwaerts: Teil 2 aus BIT online 1/2017